RSS Feed

‘Allgemein’ Category

  1. Silvester Outfit

    Dezember 30, 2012 by Delilah

    Silvester Outfit aussuchen? Schon wieder? Irgendwie ging das Jahr schon wieder viel zu schnell vorbei, irgendwie hat frau auch noch keinen blassen Schimmer, was am nächsten Silvester so Schönes zu tragen ist. Ist ja auch noch gar nicht so lange her, als man inständig vor der Zusammenstellung des letzten Silvester Outfit brütete, nicht?

    Naja wurst, wir werden halt alt. Muss man sich dran gewöhnen und eben umso mehr an der eigenen kreativen Ader arbeiten. Im Grunde ist Silvester ja wie jeder andere Tag auch. Nur dass es nicht nur von vielen als Anlass zu einem hemmungslosen Besäufnis oder einem gepflegten Geballer um 0.00 Uhr genommen wird, sondern auch von uns Fashionistas als Anlass zum shoppen.

    Das Silvester Outfit

    © by Delirious

    Silvester ist zuerst einmal ein festlicher Anlass, weshalb sich daher selbstverständlich ein Kleid oder wahlweise ein Glitzertop mit Glitzer High Heels anbietet. Schwarz ist als eleganteste Farbe unter den Farben immer das Richtige und auch mit Silber oder Weiß kann man nichts falsch machen. Mein Silvester Outfit besteht dieses Jahr entweder aus einem schwarzen schlichten Kleid mit großem Ausschnitt (Frau darf an Silvester ruhig einmal Männer beeindrucken) oder ein nicht – ausschnittlastiges Kleid mit einem weiten Rückenausschnitt, welcher mit silbernen Pailletten ausgestaltet ist und schließlich mit einer silbernen Paillettenschleife kürz über dem Po endet. Das Kleid ist knielang und mit einer schicken Strumpfhose bequem zu tragen.

    Silvester 2012

    Selbstverständlich sind dem Silvester Outfit keine Grenzen gesetzt. Ob es nun mit Glitzerpailletten, Glitzer High Heels oder vollkommen ohne Glitzer und einfach nur cool ausgewählt wird, ist völlig egal. Hauptsache frau fühlt sich wohl und hat zum richtigen Zeitpunkt (nämlich um 0 Uhr) eine Pulle Sekt in der Hand.

    via weheartit.com

    In diesem Sinne: Ich hoffe ihr habt alle Weihnachten gut überstanden, freut euch über geniale Ideen für Silvester Kleider, High Heels Glitzer oder einfach nur über das tolle Raketen – Angebot von Tengelmann (falls ihr auch so auf Knallerbsen abfahrt wie ich ;) ). Einen guten Rutsch und einen blendenden Auftritt wünscht euch Delirious Lifestyles allemal! Immerhin haben wir alle den Maya Kalender  überlebt, jetzt kann´s nur noch besser werden. Me gusta! :)


  2. Halloween – Angesagte Kostüme und eklige Snacks

    Oktober 30, 2012 by Delilah

    Schaurige Grüße aus dem Untergrund der tiefsten Versenkung aus der ich mich mal wieder melde. Auch ein Vampir braucht einmal seinen Schönheitsschlaf, um pünktlich zum blutigsten Fest des Jahres wieder strahlend blutleer auf den Halloweenparties dieser Welt zu glänzen.

    Überall laufen Halloweenfolgen der Lieblingsserie, Nightmare on Elmstreet und Halloween Teil eins bis unendlich füllen die Nachtprogramme und die dunkelsten Parties des Jahres werden wie verrückt promoted. Es ist Halloween.

    Alles schön und gut, doch was zieht man nur dieses Jahr an? Das Kostüm von letztem Jahr das schon jeder kennt? Das teure Kostüm aus dem besten Halloweenladen der Stadt oder den Mainstream-Fetzen von Kaufhof und co!? Wer was wie anzieht muss natürlich jeder selber wissen, aber ganz ehrlich Hexen und Zauberer sind einfach out.  Die neuesten und originellsten Trends in Sachen Halloween Outfit konnte unsere Party-WG in München auch dieses Jahr wieder auf  der hauseigenen Halloweenparty feststellen und war hellauf begeistert über so viel Kreativität und Liebe zum Gruseldetail.

    by ©delirious

    Absoluter Renner dieses Jahr: Der Joker, blutige (Zombie-)Ärzte und Skullheads. Einige (männliche wohlgemerkt) Gäste verbrachten sogar Stunden vor dem Spiegel um sich aufwendige Hautfetzen aus Latex in die Visage zu zimmern. Das Ergebnis: Authentische und originelle Aufmachungen in aufwendig gestalteter Partykulisse.

    Und wer neben einer coolen Kostümidee auf der nächsten Halloweenparty noch mit einem schaurigen Snack  glänzen will dem sei empfohlen: Schlammbowle, abgeschnittene Finger, Schimmelkuchen und Augapfelsuppe!

    Die Rezepte gibts pünktlich zu Halloween im nächsten Post! Poliert die Vampirzähne, schleift die Klauen und rückt die Knochen zurecht, es ist HALLOWEEN!

    Me gusta! :)


  3. High Heels Glitzer

    August 31, 2012 by Delilah

    Jeder liebt sie, jeder will sie: High Heels! Und zwar hoch, in allen möglichen bunten Farben – und – mit Glitzer!!! Nichts macht ein Outfit so perfekt und so elegant wie ein hoher Schuh. Männer stehen drauf und sie machen auch jedes noch so kurze Bein zu einem endlos langen und schlanken Hingucker.

    Was zieh ich nur an?

    Während schwarze High Heels zu jedem Outfit perfekt passen (zwei Standardpaare sollte frau auf jeden Fall besitzen), so setzen knallige Farben wie Rot oder Pink ein einzigartiges Highlight zu einem schlichten Outfit. Die perfekte Ausrede für Frauen shoppen zu gehen sind High Heels sowieso. Gibt´s im Lieblingsschuhladen gerade ein tolles Paar schreiend grüne Absätze fällt meistens der Kommentar: „Dazu hast du doch eh nichts anzuziehen!“ – Richtig, aber mei, dann geh ich halt später mal kurz zu H&M.

    Ganz neu im Trend und heiß geliebt: Glitzer High Heels! Noch sind sie in Deutschland alles andere als leicht zu bekommen, in England allerdings schon Gang und Gebe. High Heels mit Glitzer setzen dem üblichen Gestöckel einfach noch die Krone auf und stechen vor allem hier im Glitzer High Heel armen Deutschland erst recht aus der breiten Masse heraus.

    © by delirious

    High Heel Glitzer

    Täglich wird im Internet unzählige Male nach High Heels Glitzer gesucht, nur wenige Ergebnisse sind wirklich zufriedenstellend oder schlicht und einfach schweineteuer. Wer einen richtigen original Glitzer High Heel ergattern will, muss – zumindest noch – nach England fahren. Doch was wäre ein willkommenerer Grund die nächste Maschine nach London zu nehmen wenn nicht ein Paar einzigartige Schuhe?

    In der Fashionmetropole gibt es sie sowohl in günstig bei Primark und New Look, wie auch im mittleren Preissegment bei Topshop. Dem Preisniveau nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Und das auch noch in den unterschiedlichsten Varianten: In schlichtem Glitzer in schwarz oder blau bis hin zu den schrillsten Farben wie knallrot, orange oder pink.

    Wir wollen sie alle!

    Besonders zu empfehlen: Das riesige Westfield Stratford City Shopping Centre! Perfekt zu erreichen mit Bus, Underground und sogar Overground ist das Stratford der Himmel für jede shoppingwütige Fashionista und frau bleibt tatsächlich erstmal reizüberflutet in der Mitte des gigantischen Gebäudes stehen um sich verzweifelt zu orientieren (einen Versuch ist es wert) oder zu warten bis das Herzklopfen etwas nachlässt. Keine Frage: Wer High Heels Glitzer sucht, der wird hier mehr als fündig.

    Kein Geld für einen Flug? Eingedeckt mit Arbeit oder einfach nur Klausuren im dualen Studium? Dann schleunigst sparen, Urlaub nehmen oder einfach nur davon träumen. Eines Tages wird auch dir ein funkelndes Paar Glitzer High Heels gehören – denn das willst du doch! Das wollen wir alle!

    Me gusta! :)

     


  4. Glitzer High Heels aus der Versenkung – Say Hello!

    Juli 24, 2012 by Delilah

    Das Ding ist ja, dass man als dualer Student mehr als nur beschäftigt ist – nein – man arbeitet, man schreibt Projektarbeit, man hört Spotify, ist verpflichtet zur Uni und zur nächsten Party zu gehen. Keine Zeit für Hobbies oder eben seinen geliebten Blog. Sorry für die lange Abstinenz!! Ab jetzt gibt es wieder regelmäßig Meldungen aus der Versenkung bzw. längst überfällige Berichte aus dem mittlerweile schon fast 4  Wochen vergangenen England.

    London Reisebericht, Glitzer High Heels, die berühmtesten Clubs und das beste Essen. Zu viel ist auf der Strecke geblieben, dass nachgeholt und dokumentiert werden will. Und sollte tatsächlich einmal der Stoff ausgehen bleiben immernoch Dokumentationen aus der gegenwärtigen Theoriephase die sich auch derzeit Sommersemester schimpft. Ich freue mich und ich hoffe ihr euch auch!

    via weheartit.com

    Sommer 2012. Nicht nur spannende Vorlesungstermine stehen an, sondern auch das SonneMondSterne-Festival.

    Me gusta! Read you soon! :)


  5. Essen in England

    Juni 9, 2012 by Delilah

    …ich habe es getestet. Nur für euch. Und für mich. Und meine geliebte Plautze – of course! Wer viel unterwegs ist, probiert auch viel. Am Besten jeden Tag etwas anderes, nichts zweimal und beim Lieblingsstand die Speisekarte rauf und runter. Mein Lieblingsplatz in London: London Victoria Station. Ein massiver Bahnhof mit zahlreichem Fressangebot, der während meinem Projekt mein fast täglicher Start- und Endpunkt war. Neben dem kleinen Vermögen, das ich hochgerechnet wohl auf den 30 pence Toiletten gelassen habe, habe ich ein umso größeres für Frühstück und Abendessen an diesem beeindruckenden Bahnhof investiert.

    Upper Crust – The mighty mighty baguette

    Upper Crust, The Pasty Shop, Camden Food, Costa Coffee, Starbucks, Pret a Manger und viele mehr machen einem die Entscheidung wirklich schwer – vor allem wenn man nicht viel Zeit für Entscheidungen hat. Mein klarer Favorit hat sich unter den vielen Ständen schnell herauskristallisiert: Upper Crust. Eine in England weit verbreitete Baguettekette mit dem Slogan “The mighty mighty Baguette” hält was sie verspricht. Meisterhaft zubereitete Baguettes in allen erdenklichen Variationen, die die Deutschen mit ihrer mageren Belagauswahl von Schinken-, Käse- oder Salamibaguettes schon fast grausam in den Schatten stellen. Bei Upper Crust gibt es von Belägen wie Chicken Terriaki, Tuna Mayo, Frühstücksrührei, Egg Tomato & Bacon über sogar drei verschiedene Sorten Baguettes mit Pizza drin alle Variationen die man sich vorstellen kann. Mein Favorit: Das Camembert Ciabatta Baguette mit Spinatblättern und Preiselbeeren – köstlich!

    © by delirious

    Hat man dann nachmittags Lust auf einen Kaffee, hier mein zweiter Tipp: Costa Coffee! Mein absoluter Cappuccino Favorit, meiner Ansicht nach deutlich besser als Starbucks. Dazu sollte ein Belgian Chocolate Tiffin nicht fehlen. Unbedingt probieren und am Besten gleich eine Sammelkarte geben lassen, wer einmal da war kommt immer wieder und den zehnten Cappo gibt´s gratis ;)

    Wer genug von Baguettes und Tiffins hat, kann das nächste Mal bei The Pasty Shop eine Traditional Steak Pasty probieren.


  6. Regenwetter und der erste Besuch

    April 25, 2012 by Delilah

    Jaaaa heute bin ich das erste Mal angepisst. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Regenwetter! Es regnet!! Und regnet und regnet und regnet. Den ganzen Tag. Wie verrückt. Und wer vergisst seinen Regenschirm? Die Frage muss ich wohl nicht beantworten. Da schlappt man also als dualer Student mit seinen dünnen Businessklamotten und Ballerinas mit der wasserabweisenden Wirkung eines Taschentuchs durch die Gegend und versucht den Bus zu erwischen, mittags etwas zu essen zu kaufen und abends wieder heil heimzukommen. Die Betonung liegt auf versucht! Denn es regnet nicht nur – nein- es geht auch noch Wind.Um genauer zu sein: Es geht Sturm!! Unterstellen ist also zwecklos, peitschender Regen überall, Nikotingenuss unmöglich, das Halten eines Regenschirms somit überflüssig. Ist ja auch nicht so als hätte man sich morgens die Haare gemacht, sich irgendwie hergerichtet, gehofft dass einem am heutigen Tag nicht das Wasser die Strumpfhose hochkriecht. Weit gefehlt. Ein schöner Tag! Und kein Ende in Sicht. Zumindest nicht laut der I-Phone Wetter-App. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen war schließlich die Sms aus München, dass bei so schönem Wetter dort im Büro zu sitzen ja irgendwie gemein sei. Aha. Und die 27 Grad am Wochenende würden ja auch heiß erwartet. AHA!!

    via weheartit.com

    Doch nun zu einer erfreulicheren Nachricht als dem englischen Aprilwetter für das niemand etwas kann und gegen das auch niemand außer vielleicht ein besonders begabter Wetterfrosch oder Regentänzer etwas tun kann: Es kommt Besuch! Gleich zweimal. Dieses Wochenende erscheint ein Teil der Familie um sich mit mir gemeinsam über englische Sehenswürdigkeiten, Kulinaritäten und Pubs zu freuen (und wahrscheinlich auch um zu kontrollieren ob ich mich schon des vorherrschenden Dresscodes mit seinen Minikleidchen und der High Heels Glitzer Mentalität angenommen habe). Und nächstes Wochenende erscheinen meine Liebsten aus Regensburg, um mir beim Leershoppen des Primark Gesellschaft zu leisten. Alleine schafft man das ja auch nicht. Und Tipps, sowie eine zweite und dritte Meinung beim Outfit- und High Heels Kauf braucht frau schliesslich dringend :) Und ein weiteres Plus: Es wird importiert was das Zeug hält! Ein Stück Heimat aus dem Koffer. Me gusta!


  7. Busfahren in England

    April 11, 2012 by Delilah

    …und andere Kulturschocks.

    Und wer jetzt denkt ich fange an mal wieder über Bier zu schimpfen der irrt. Denn heute habe ich mich das erste Mal getraut eines zu probieren. Genauer gesagt ein “Carling Chrome Lager” und es ist wirklich überraschend wenig scheisse. Aber da dieses eine Bier nun wirklich unter den zahllosen wesentlich einschneidenderen bisherigen Eindrücken in England zu vernachlässigen ist, hier einige von den Wichtigen:

    via weheartit.com

    Das 10 Pence Stück ist größer als das 20 Pence Stück, was die Kleingeldsuche aufgrund des gewohnten aufsteigenden Geldbetrags gemäß Größe reichlich erschwert, vor allem wenn man aus Deutschland noch verwirrend viele Eurostücke importiert hat. Weswegen ich mir heute beim Bezahlen einer endlos teuren Cola (wie nahezu alles hier, sieht man einmal vom äußerst günstigen und beliebten Primark ab) die Dinger bis kurz vor die Pupille halten musste um in der Geschwindigkeit einer 95-jährigen Rentnerin den angefragten Geldbetrag zusammenzuzählen.

    © by Delirious Peanut Butter

    Ebenso habe ich gestern vergeblich versucht ein Ein-Pound-Stück in einen Einkaufswagen zu stecken, bis mir klar wurde, dass es hierfür keine Vorrichtungen gibt und diese einfach kostenlos sind. Nicht kostenlos und mit deutlich weniger Kundenorientierung verbunden ist jedoch das Busfahren in England.

    Denn es gibt weder Haltestellenlisten mit Route und Ankunftszeit noch elektronische oder sonstige Anzeigen innerhalb des Busses mit Information wo man denn als nächstes halten wird. Kennt man somit nicht die Landschaft und die genaue Reihenfolge der Haltestellen auswendig (drückt man nämlich nicht rechtzeitig, ist man schon fast bei der nächsten Haltestelle) hat man nur drei Möglichkeiten: 1. Sich hinsetzen und sich wie ein Schwan (oder so ähnlich) den Hals nach der Beschriftung der nächsten Haltestelle verrenken, 2. einfach bei jeder Haltestelle drücken und hoffen, dass einem der Busfahrer nicht an die Gurgel springt und 3. nach Gefühl und auf gut Glück irgendwo aussteigen. Fragt mich nicht wie ich das heute gemacht habe, jedenfalls bin ich heil an der Arbeit und wieder im Haus angekommen. Weitere Eindrücke werden bald folgen. Meanwhile always keep in mind: Peanut Butter contains PEANUTS!! Oo


  8. Praxisphase in England

    April 9, 2012 by Delilah

    Jaaa es ist soweit. Das vierte Praxissemester ist bekanntlich eines der aufregendsten, denn es findet im Ausland statt. In meinem Fall in England, Chesterfield. Mein Wunsch nach London zu kommen hat sich zwar aufgrund mangelnden Bedarfs dort leider nicht erfüllt, jedoch sind die typischen delirious lifestyles wohl in jeder Stadt zu Hause. Somit ist in erster Linie die Optimierung einer Fremdsprache und das Sammeln von Auslandserfahrung oberstes Ziel einer solchen Praxisphase – und da man ja bekanntlich in ganz England der englischen Sprache mächtig ist und die typische Otto- Normal-Verteilung zweifellos auch auf Clubs und das Angebot an jungen Partywütigen zutrifft, dürfte sich ein dualer Student in absolut jeder Stadt der Praxisphase im Ausland wohlfühlen.

     

    via weheartit.com

    Bereits heute hat sich also Ms Delirious aus der bayrischen Hauptstadt verabschiedet, um für drei Monate auf besondere Erkundungsreise und lifestylemäßige Horizonterweiterung zu gehen.

    Die Reise war nur halb so schlimm wie gedacht und das Anwesen in typisch englischem Stil auf den ersten Blick durchaus ansehnlich und ebenso mit jungen Leuten bevölkert. Me gusta!

    Man drücke mir die Daumen für den ersten Arbeitstag der Praxisphase in England morgen. Der duale Student lebt schließlich hierfür! Auf dass meine Englischkenntnisse zu einem Verständnis auf beiden Seiten führen mögen :D


  9. Semester vorbei – endlich Freiheit und Freizeit!

    April 6, 2012 by Delilah

    13 Klausuren sind vorbei. Drei Wochen voller muffiger Bibliotheksluft, zahllosen Energy-Drinks und Unmengen Nervositätszigaretten später hat man eines wieder: Die Freiheit! Hallo Welt, hallo Leben! Delirious is back! …and is coming home to Bavaria!

    Münchner Sommerlocations und Regensburger Studententreffpunkte sind zum Greifen nahe – und das obwohl das Ende der Prüfungen so ungreifbar fern zu sein schien. Und nun stellt sich die Frage: Semester vorbei, eine Woche Urlaub, was tun? – Ganz klar: Feiern natürlich! Das Überleben, die Freiheit, das Leben!  Me gusta!

    via weheartit.com

    Das Koi in Mannheim, mittlerweile zur Stammlocation geworden, war für ein erfolgreiches Besiegen der erwähnten Riesenbären natürlich bestens geeignet. In diesem fand sich also  besagte Siegergemeinschaft am letzten Klausurentag ein, um das Semester bei einer Menge Bass in edler Location abzuschließen. Meine Wenigkeit – die es das erste Mal nach der letzten Klausur auch in Mannheim zum Feiern gehalten hat- freute sich natürlich besonders darauf!

    Einem gelungenen Abend im Koi folgte also das Palmator Starkbierfest in Regensburg, zahlreiche Biergarten- und Barbesuche in München und ein kleiner österlicher Abstecher nach Weiden in der Oberpfalz - Bayern Jetset! Endlich wieder High Heels tragen und die Ballerinas für alle Fälle in der Handtasche spazieren führen.

    Die Woche Urlaub ist also fast um. Nächste Station: England, Chesterfield. Details folgen!


  10. Klausuren und Riesenbären

    März 24, 2012 by Delilah

    Das typische Phänomen der Klausurenphase war Steinzeitmenschen doch zeitweilig relativ hilfreich: Der Fluchtreflex!

    Hauptächlich bemerkbar macht sich dieser durch Erhöhung der Herzfrequenz, der Körpertemperatur und einer gewissen Schnappatmung, die gemeinsam dazu beitragen sollen, möglichst schnell das Weite zu suchen. Sah der Höhlenmensch sich also einem unbesiegbaren Bären gegenüber, war dieser aufgrund dieser erhöhten Energiezufuhr fähig, sogleich um sein Leben zu laufen und zu hoffen, dass es im Weit Weit weg weniger Bären gab und er den ersten im Idealfall abgehängt hatte.

    Was macht der duale Student jedoch, sieht er sich gleich 13 Riesenbären gegenüber? Diese heissen in der heutigen Zeit zwar nicht mehr Riesenbären sondern tragen den unscheinbaren Namen “Klausuren”, sind aber nicht minder gefährlich. Das Problem an der Sache: Weglaufen ist nicht! Und ob diese einem das Genick brechen, stellt sich auch erst im Nachhinein heraus. Das einzige was der moderne Lerngeplagte nun mit seinem Fluchtreflex tun kann ist wohl, sich ruhig auf seinem Stuhl zu halten und zu versuchen alle möglichen Energien, die ihm die Beine zum weglaufen andrehen wollen in sein Hirn zu projezieren um auch weiterhin tapfer den unbezwingbar scheinenden Lernstoff aufzunehmen.

    Für besonders schwache Momente empfiehlt sich jedoch der berühmte Klassiker: Auf eine Insel träumen. Und glücklicherweise wird besagte Insel sogar in einem mehr oder weniger beliebten und bekannten Lied erwähnt: Ibiza.

    Na dann nix wie weg, bevor einen in genau 3 Minuten und 39 Sekunden die knallharte Realität einholt. Sollte ich das nicht überleben, vermache ich meine Blog….euch! 

    Os gusta?

     


  • Join the delirious journey
      bloglovin
  • Letzte Beiträge
  • Letzte Kommentare
  • Kategorien
  • Archive
  • Schlagwörter
  • Kalender
    September 2017
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Translate this Website EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs BloggerAlarm Topliste BloggerAlarm Topliste

    kostenloser Counter

    Blogger Topliste Hier gehts zur Topliste